corona-5174671_1920.jpg

L O N G C O V I D - T H E R A P I E

P S Y C H O T H E R A P I E 

und

G E S A N G S P Ä D A G O G I K

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, an der English National Opera und auch bei Projekt „Aufatmen“ der Stadt Wien zeigte sich in Vorstudien, dass die präzise Atemtechnik von professionellen Sänger:innen bei der Behandlung von Long Covid-Erkrankungen hilfreich sein kann.

Tanya Aspelmeier und Dr. Julia Bauer-Huppmann sind Professorinnen für Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie vermitteln seit vielen Jahren das Praktizieren sängerischer Atemtechnik und sind dabei Expertinnen ihres Faches. Beide sind darüber hinaus Therapeutinnen in den angrenzenden Disziplinen, die bei der Behandlung von Long Covid essentiell sein können:

Dr. Julia Bauer-Huppmann ist Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Verhaltenstherapie). Sie arbeitet mit den Betroffenen an den für Long Covid typischen psychischen Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen, Stress, Konzentrationstörungen etc. und begleitet diese psychotherapeutisch.

Tanya Aspelmeier ist zertifizierte Atemtherapeutin nach Middendorf und Spezialistin für komplexe Atemprobleme. Über den Ansatz der sängerischen Atemführung hinaus arbeitet sie differenziert an den Long Covid-typischen atemtechnischen Problemstellungen.

Was ist eine Long-Covid-Erkrankung?

Das Krankheitsbild Long Covid ist neu und es ist nicht einfach, im Rahmen der Diagnostik klare Kriterien zu definieren. Sehr häufig erleben die Betroffenen eine Fatigue, d.h. einen extremen Erschöpfungszustand und daraus resultierend, einen Leistungsabfall. Darüber hinaus kommt es oft zu starken physiologischen Beschwerden, die nicht nur die Herzfunktion, sondern gerade auch die Atmung und die Lungenfunktion betreffen. Auch psychische Probleme wie Angstzustände, Depressionen, Stress und Konzentrations- und Gedächtnisprobleme können Teil des Problems sein.

Falls Sie vor vier bis zwölf Wochen akut an Covid 19 erkrankten und noch immer massive Beschwerden haben, leiden Sie möglicherweise am Ongoing-Covid-Syndrom. Für den Fall, dass Sie vor mehr als zwölf Wochen eine Covid 19-Erkrankung durchlebten und weiterhin an Beschwerden leiden, wäre es auch möglich, dass Sie an einem Post-Covid-Syndrom leiden. In beiden Fällen sprechen Ärzt:innen von einer Long-Covid-Erkrankung.

 

 Therapeutisches ANGEBOT

 

1.Einstiegsphase mit Abklärung und Prozessbeginn

1.1. Erstgespräch (30 Min.)

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eine ärztliche Zuweisung mit!

1.2. Atemtherapeutische Behandlung (50 Min.)

1.3. Psychotherapeutisches Gespräch (50 Min.)

1.4. Abklärung der weiteren Vorgehensweise (30 Min.)

Es wird empfohlen, die Einstiegsphase als Ganzes zu durchlaufen!

 

KOSTEN für die Einstiegsphase: € 250,-

(Keine Kassenrefundierung!)

 

2. Hauptarbeitsphase

Modell A ATEMTHERAPIE (Aspelmeier)

Im Rahmen dieses Modells findet ausschließlich atemtherapeutische Behandlung nach Middendorf statt. 

Modell B PSYCHOTHERAPIE (Bauer-Huppmann)

Im Rahmen dieses Modells findet ausschließlich psychotherapeutische Behandlung (Verhaltenstherapie) statt.

Modell C GEMISCHTES MODELL (Bauer-Huppmann, Aspelmeier)

Die Arbeit im Modell C beinhaltet Elemente der Atemtherapie (nach Middendorf) und der Psychotherapie (Verhaltenstherapie) sowie atemtechnische Interventionen aus der sängerischen Berufspraxis (Arbeit am Sprachduktus, am Atemfluß, an der Atemlänge, an der Atemtiefe, an der stimmlichen und körperlichen Präsenz etc.). 

KOSTEN pro Arbeitseinheit (50 Min.): € 90,-

(Keine Kassenrefundierung!)

 

3. Abschließende Phase

In dieser Arbeitsphase werden die erarbeiteten Inhalte zusammengefasst und nachbereitet. Darüber hinaus werden Ressourcen für die Zeit nach der Therapie erarbeitet. 

Scherenschnitt weiß 1.png

LEIDER IST NUR EINE BEGRENZTE ANZAHL AN PLÄTZEN VERFÜGBAR!

BITTE UM ANMELDUNG ÜBER DAS KONTAKTFORMULAR!